Über das Blog

Hallo Welt – herzlich willkommen zu dem neuen Blog Mind the App, ein Blog, dass sich mit einem Thema beschäftigt, worüber wir im Freundes- und Kollegenkreis in den letzten Wochen so oft diskutierten, dass wir uns dachten: Zu diesem Thema muss ein Blog her!

Um es kurz zu machen: Das Iphone verändert unser Leben. Weil es nie einfacher war, so viele Dinge mit dem Handy zu erledigen. Weil wir mit Hilfe dieses Telefons neue Möglichkeiten der Kommunikation, Interaktion und Information kennengelernt haben und ständig kennenlernen. Allein in Apples App-Store gibt es hunderttausende kleine Applikationen. Spiele, Twitter-Tools, Geolocation-Zeugs – manche davon sind nützlich, andere schrecklich unnützlich, aber unheimlich erheiternd. In Mind the App wollen wir viele dieser Applikationen vorstellen und sicherlich auch bewerten.  Weil wir glauben, dass unser Spieltrieb auch für andere nützlich sein kann.

Viel Spaß – abonniert unseren RSS- und Twitter-Feed, schreibt uns Kommentare – wir freuen uns auf eine spannende Diskussion über die neue schöne, erschreckende, abenteuerliche Welt der Apps!

Franziska, Jens, Thomas, Daniel

12 Responses to “Über das Blog”

  1. Hallo Leute,
    das ist ne super Idee dieser Blog. Ich liebe mein iPhone. Einige Apps nutze ich geschäftlich, andere aber nur für sinnfreie Zeit. Dann freue ich mich über einen regen Austausch.

    (: André

  2. Hey André – besten Dank! Wir werden uns Mühe geben :-)

  3. Sehr schön. Ich hab fast 9 Home-Screens voll, freue mich auf eure Empfehlungen…

  4. Warum die Beschränkung auf das iPhone? Apps für Android sind doch auch spannend, oder?

  5. Ja Holger, Android & Co. sind auch spannend – allerdings sind wie vier Autoren Iphone-Besitzer und wollen erst einmal mit Themen anfangen, mit denen wir uns besonders auskennen. Ich will aber nicht ausschließen, dass wir irgendwann entweder Themenspektrum oder Autorenstamm vergrößern. Aktuell planen wir da aber nichts – uns gibt es ja auch erst einmal sieben Tage. :-)

  6. Ich für meinen Teil würde mich auch in absehbarer Zeit über eine “Erweiterung” in Richtung Android freuen, denn ich werde demnächst – aller Voraussicht nach – HTC Desire Besitzer sein. Zumindest ein wenig gegen den Strom zu schwimmen kann nicht schaden.. ;o)

  7. Hey Ihr Apper! ;)

    mein Name ist Chris Heil und ich kümmere mich bei sevenload zum größten Teil um unsere Social Media Kommunikation. Mir kam da eben ein irrer Gedanke: Habt ihr nicht Lust, mal unsere App zu testen und was drüber zu tippseln? ;)

    Fänd‘ ich echt suppa! …ich glaube, ihr hattet die bei euch auch noch nicht im Programm, wenn mich euer Suchfeld nicht täuscht.

    Hier mal eben der iTunes-Link zur App!
    http://itunes.apple.com/de/app/sevenload/id3367...

    Tät mich freuen!
    Grüße Chris

  8. test

  9. Hallo Ihr vier,

    was ist los? Ist das Projekt mind the app eingestellt?

    Gruß Maik

    http://www.maikinet.de – unterwegs im Web2Null

Trackbacks/Pingbacks

  1. onlinejournalismus.de - Das Magazin zum Thema » Blog Archive » Gelungene Sueddeutsche.de-App und ein neues App-Blog - 05.01.2010

    [...] Zum Jahresanfang haben altbekannte Blogger und Journalisten, nämlich Franziska Bluhm, Daniel Fiene, Thomas Knüwer und Jens Schröder ein Blog “über Smartphone-Apps für iPhones & Co.” gestartet: Mind the App. [...]

  2. Lesenswertes aus der KW01/2010 « Marketing-Search Blog - 07.01.2010

    [...] Neues Blog über Apps für Smartphones wie iPhone und Co. (mind the app) [...]

  3. Foursquare macht sich nützlich « Kixkalogic - 09.04.2010

    [...] April 2010 · Hinterlasse einen Kommentar Wie das? Darüber habe ich einen Gastbeitrag bei Mind the App geschrieben, einem Blog dass sich mit iPhone, iPod und demnächst auch iPad Apps beschäftigt. Da [...]