Mind the App, wtf?

Hallo Welt – herzlich willkommen zu dem neuen Blog Mind the App, ein Blog, dass sich mit einem Thema beschäftigt, worüber wir im Freundes- und Kollegenkreis in den letzten Wochen so oft diskutierten, dass wir uns dachten: Zu diesem Thema muss ein Blog her!

Um es kurz zu machen: Das Iphone verändert unser Leben. Weil es nie einfacher war, so viele Dinge mit dem Handy zu erledigen. Weil wir mit Hilfe dieses Telefons neue Möglichkeiten der Kommunikation, Interaktion und Information kennengelernt haben und ständig kennenlernen. Allein in Apples App-Store gibt es hunderttausende kleine Applikationen. Spiele, Twitter-Tools, Geolocation-Zeugs – manche davon sind nützlich, andere schrecklich unnützlich, aber unheimlich erheiternd. In Mind the App wollen wir viele dieser Applikationen vorstellen und sicherlich auch bewerten.  Weil wir glauben, dass unser Spieltrieb auch für andere nützlich sein kann.

Viel Spaß – abonniert unseren RSS- und Twitter-Feed, schreibt uns Kommentare – wir freuen uns auf eine spannende Diskussion über die neue schöne, erschreckende, abenteuerliche Welt der Apps!

Franziska, Jens, Thomas, Daniel

9 Responses to “Mind the App, wtf?”

  1. Feine Idee. Also, wenn man daon absieht, dass ich mir gerade mit Badaboo vermutlich den nächsten Zeitfresser nach DoodleJump herunterlade – und Ihr seid schuld! ;)

  2. Das wäre ja auch ein schöner Untertitel für die Seite: “Das Zeitfresser-Blog” :)

  3. Sehr schön. Großartig.

  4. > Zu diesem Thema muss ein Blog her!

    Gibt ja auch erst gefühlte 1.000 ;-). Viel Erfolg!

  5. Prima, legt los! Aber vergesst mir die anderen Smartphones nicht – z.B. das Palm Pre. Nicht jeder ist dem IPhone verfallen…

  6. @makrele2, wir haben hier wohl zunächst eindeutig einen Iphone-Schwerpunkt. Wir hatten schon einen Android-Fan gefragt, aber der schafft es nicht mitzubloggen. Aber wir wollen erst einmal zu viert durchstarten und später kommt sicherlich auch noch Android & Co. -Content ;) Nur erst einmal grooven wir uns hier auf der Plattform ein, die wir kennen.

  7. JeremiahHarm 06.01.2010 at 22:20

    Hm, Android-Fan und Appbenutzer bin ich. Und ich hatte mich beim Lesen des Blogs auch direkt gefragt, ob da nicht auch noch Android-Inhalt hinzugefügt werden müsste :)