10 Fakten, die ihr noch nicht über Doodle Jump kanntet

Doodle Jump ist irgendwie das Tetris der iPhone-Generation. Kaum ein Spiel war 2009 erfolgreicher. Damit es spannend bleibt, haben sich die Macher ein paar kleine Gimmicks überlegt, um die Sucht der Doodle Jumper am Leben zu halten – hier sind 10 Mind the App Fakten zu Doodle Jump!10. – Alleine über Weihnachten verkaufte sich Doodle Jump über 180.000 Mal (via ). Außerdem war es die Top-App im April in den USA, im Mai in Frankreich, in Juni und Juli in Österreich, sowie in Spanien und Deutschland im August 2009.

9.  Frische Monster als Gegner gefällig? Gib “Creeps” als Spielernamen ein (dafür einmal fallen lassen um zur Namenseingabe zu kommen). Schon gibt es andere Monster aus dem Spiel The Creeps, die dich besiegen wollen (siehe Fotos).

8. Lust auf den Nachtmodus? Rund um die Halloween-Zeit ist dieser gruselige Modus aufgetaucht. Einfach “Boo” als Spielernamen eingeben und unter der Bettdecke spielen.

7. Doodle Jump hat den Sprung ins Fernsehen geschafft: In The Big Bang Theory erwähnt Doodle Jump, als er jemanden das Game im Krankenhaus spielen sieht (Staffel 3, Folge 8).

6. In der aktuellen Version gibt es den bekannten Schneeschalter, in der sich das Spiel in eine schöne Winterlandschaft verwandelt. Die gab es schon vor der Einführung des Schalters. Die Winterlandschaft konnte man mit dem Spielernamen “Snow” hervorzaubern.

5. Sprungfedern bringen zwar schneller Punkte, können aber auch direkt in ein schwarzes Loch oder in ein Monster katapultieren. Tipp: Wenn ihr die Sprungfedern nutzt, solltet ihr immer nach oben schießen. Dann haben die Monster keine Chance!

4. Noch ein Schießtipp: Ihr könnt Monster schon erledigen, wenn diese noch gar nicht zu sehen sind. Manchmal erscheinen die aber so knapp, dass ihr gar nicht mehr schießen könnt – deswegen macht es Sinn schon auf die Monster zu schießen, obwohl die noch nicht zu sehen sind. Woher ihr dann wisst, dass Monster kommen? Tipp: Einfach leise den Sound an machen ….

3. Doodle Jump Überlebensmerksatznummer Eins: UFOs sind besonders böse! Alle anderen Monster könnt ihr auch als Sprungbrett nehmen, wenn ihr ihnen aufs Dach springt. Dies gilt für alle Monster – bis auf die UFOs.

2. Wenn ihr Doodle Jump einen freien Tag gönnen möchtet, dann spielt doch mit einem anderen Charakter: Ihr könnt ein Steinzeitfigürchen aktivieren, wenn ihr als Spielernamen “Nooby” oder “Ooga” eingebt. Das sind Inselbewohner von dem Spiel PocketGod.

1. So schafft ihr die 100.000 Punkte!

Bilder:

6 Responses to “10 Fakten, die ihr noch nicht über Doodle Jump kanntet”

  1. Bei mir funktionieren snow boo und creeps nicht aber sonst alles kann mir vlt. jemand das beantworten habe die neust version ?

  2. hab keinen 07.06.2010 at 14:42

    bei “Bunny” wird man ein osterhase und hat lustige items

  3. hab keinen 07.06.2010 at 14:44

    mit “Bunny” als codename bist du ein osterhase mit coolen items

  4. Cfterminator 26.02.2011 at 19:58

    Bei der neusten version kannste unten in der leiste neben news die ebene wechseln und Creeps muss groß

  5. spiele-max 17.11.2011 at 18:14

    hallo habe das samsung gt-s5230 touch und wie soll ich da jetzt ein name eingeben

Trackbacks/Pingbacks

  1. Mirror’s Edge, Giana Sisters, Baphomets Fluch, Sonic at the Olympic Winter Games, Across Age, GT Racing, Babylonian Twins, Entwicklergeplauder | Tap to Play! - News, Reviews und Videos zu iPhone & iPod Touch-Spielen - 17.01.2010

    […] Doodle Jump-Faktensammlung […]